Philo-
sophische
Praxis












Home
Methode
Zur Person
Rat und Hilfe
Manuskripte
Literatur
Empfehlungen
Impressum









Bibliothek

Wer weiterkommen will, muss lesen, lesen, lesen!

Literatur:

Philosophen als Anregung zum Selbstdenken  (können hier nicht alle angegeben werden)

Jürgen C. Aschoff: Tibetan medicine

Egbert Asshauer: Meditation und Heilkunst im tibetischen Buddhismus. Grafing 2009

James H. Austin: Zen-Brain Reflections MIT 2006

Stefanie Barth: Basics Ernährungsmedizin. München 2009

Bhagavad Gita. München 2004

Joachim Bauer: Schmerzgrenze. Vom Ursprung alltäglicher und globaler Gewalt. München 2011

Peter R. Breggin: Brain Disabling Treatments in Psychiatry. New York 1997

Michael von Brück: Einführung in den Buddhismus. Frankfurt am Main 2007

Michael von Brück: Wie können wir leben. München 2009

Sharon Begley: Neue Gedanken -neues Gehirn: München 2010, 1. Auflage

Andrea-Anna Cavalius, Birgit Frohn: Gesund und schön durch Ayurveda. München 2000

David J. Chalmers: The character of consciousness. New York 2010

Nischala Joy Devi: Yoga heilt. 2010

Deepak Chopra: Heilung. Körper und Seele in neuer Ganzheit erfahren. München 2010  2.Auflage

Deepak Chopra: Das Buch der Geheimnisse. München 2008

Ty C. Colbert: Das verwundete Selbst. München 1999

Cornelia Dehner-Rau, Luise Reddemann: Gefühle besser verstehen.Stuttgart 2011

Norman Doidge: Neustart im Kopf. Wie sich unser Gehirn selbst repariert. Frankfurt am Main 2008

Eugen Drewermann: Atem des Lebens. Düsseldorf 2006

Hugo M. Enomiya-Lassalle: Zen-Unterweisung. 2009

Matthias Ennenbach: Buddhistische Psychotherapie. Oberstdorf 2010

Joachim Faulstich: Das heilende Bewusstsein. Augsburg 2008

Thomas Fuchs: Das Gehirn - ein Beziehungsorgan. Stuttgart 2008

Mahatma Gandhi: Autobiografie

Thich Nhat Hanh: Körper und Geist in Harmonie. 2009

Armin Heufelder, Wilfried P. Bieger: Das Anti-Aging Konzept. München 2001

Jon Kabat-Zinn: Gesund durch Meditation. Das große Buch der Selbstheilung.
Frankfurt am Main 2006

Immanuel Kant: Kritik der reinen Vernunft.

Immanuel Kant: Kritik der praktischen Vernunft.

Immanuel Kant: Kritik der Urteiskraft.

Peter Konopka: Sporternährung. München 2008

Dalai Lama: Die vier edlen Wahrheiten. Franfurt am Main 2003

Claus Leitzmann: Ernährung in Prävention und Therapie. Stuttgart 2009

Claus Leitzmann, Markus Keller. Vegetarische Ernährung. Stuttgart 2010

Harald Lemke: Ethik des Essens. Eine Einführung in die Gastrosophie.2011

Claus Leitzmann: Vollwertküche für Genießer.

Niklas Luhmann. Die Wissenschaft der Gesellschaft.Frankfurt am Main 1998. 3. Auflage

Niklas Luhmann: Liebe als Passion. Frankfrut am Mian 1996. 3. Auflage.

Lou Marinoff: Bei Sokrates auf der Couch. Philosophie als Medizin für die Seele. München 2005, 4. Auflage

Nagarjuna: Buddhist advice for living and liberation.

Nagarjuna: Die Philosophie der Leere.

Alva Noe: Du bist nicht dein Gehirn. Eine radikale Philosophie des Bewusstseins. München 2010

Klaus Oberbeil: Fit durch Vitamine. München 2001

Michel Onfray: Anti-Freud. Die Psychoanalyse wird entzaubert. München 2010

Karin Pric, Wilhelm Kempe: Kochen nach Ayurveda. München 2008

Karl Popper, John C. Eccles: Das Ich und sein Gehirn. München 1977, 5. Auflage

Hans H. Rhynar: Das Ayurveda-Yoga-Prgramm. 2010

Matthieu Ricard: Meditation. München 2009

Jeffrey Satinover: The Quantum Brain. The search for freedom and the next generation of man. New York. 2001

Günter Schiepek: Neurobiologie der Psychotherapie. Stuttgart 2011

Sivananda Yoga Vedanta Centre: Yoga. München 2004

Sivananda Yoga Vedanta Zentrum: Meditation. München 2005

Konrad Stauss: Die heilende Kraft der Vergebung. München 2012

Peter Sloterdijk: Scheintod im Denken. Von Philosophie und Wissenschaft als Übung. Berlin 2010

Peter Sloterdijk: Du musst dein Leben ändern. Franfurt am Main 2009

Peter Sloterdijk: Sphären. Frankfurt am Main  2000

Werner Stumpf: Homöopathie. München 1999

Anna Trökes: Yoga für Rücken, Schulter, Nacken. München 2006

Michaela Vieser: Tee mit Buddha. München 2009

Fraser Watts: Spiritual Healing. Cambridge 2011

Stefan Weinmann: Erfolgsmythos Psychopharmaka. München 2009

Kareen Zebroff: Yoga für Jeden. Frankfurt am Main 1992

Doris Zölls: Wie Zen schmeckt. 2009


weiter